Wer krank ist, steht schnell vor Problemen, hat viele Fragen und macht sich Sorgen um die Zukunft.


Wir helfen Ihnen wenn eine Arbeitskraft Ihres landwirtschaftlichen Betriebes ausfällt.
Rufen Sie uns an.
Wir suchen den geeigneten Betriebshelfer für Ihren Betrieb und erledigen alle Formalitäten mit dem Landwirtschaftlichen Versicherungsträger.

weitere Informationen --> unter dem Menüpunkt Formulare

Neue Regelung bei der sozialen Betriebshilfe

Aufgrund eines Vorstandsbeschlusses der LSV FOB tritt zum 1. Oktober 2008 eine neue Vergütungsvereinbarung bei der Betriebs- und Haushaltshilfe in Kraft. Diese besagt, dass ein Helfer nur noch einen Pauschalbetrag pro geleisteter Arbeitsstunde erhält. Darin enthalten sind alle gefahrenen km sowie eine Vermittlungsprovision an den Maschinenring. Durch die neue Regelung kann der Maschinenring seine Forderung nicht mehr direkt bei der LSV geltend machen, sondern nur noch vom Pauschalauszahlungsbetrag der LSV abziehen.

Zusätzliche Leistungen Ihres Maschinenringes:
Hier kann der Antragsteller grundsätzlich zwischen 2 Varianten wählen.

1. Er beantragt die Betriebs- und Haushaltshilfe  selbst bei der LSV

Der MR übernimmt nur die Organisation für den Einsatz einer qualifizierten Ersatzkraft und sorgt für die Abrechnung. Es entsehen keine zusätzlichen Kosten.

2. Er will auch bei der Antragstellung umfassend durch den Maschinenring betreut werden.

Dafür entstehen zusätzliche Kosten von 

- 40 Euro für die Unterstützung bei Antragstellung nebst Stundenabklärung mit dem  Sozialversicherungsträger.

- 30 Euro für die Unterstützung bei Antragstellung zur Verlängerung (auch bei mehrmaliger Verlängerung fällt  dieser Betrag nur einmal an)

print